24. Kinder -und Jugendsportspiele

2019 zum 25. Mal Kinder -und Jugendsportspiele

die 24. Kinder -und Jugendsportspiele sind Geschichte. 1400 Kinder und Jugendliche waren in 12 Sportarten aktiv. Für das große Engagement möchten wir uns im Namen der Sportjugend Uckermark ganz herzlich bedanken. Ob Kampf- oder Schiedsrichter, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleiterinnen und Schulleiter - sie alle trugen mit ihrer Unterstützung dazu bei, dass wir auf eine erlebnisreiche und erfolgreiche Sportspielwoche zurückblicken können.
Auf der Auswertungsveranstaltung mit den Sportartenverantwortlichen und den Fachverbänden war man sich einig, dass im kommenden Jahr das Jubiläum angegangen wird. Dann werden bereits die 25. Kinder -und Jugendsportspiele im Landkreis Uckermark ausgetragen.

Hier der Termin: 18. - 25. Mai 2019
P1040911-Medaille-Gold

Schülerinnen und Schüler aus Prenzlauer Schulen und von der GS Milmersdorf stellten sich der Herausforderung und hatten 60 Würfe zu absolvieren. Zu einer guten Tradition ist es geworden, dass sich auch Keglerinnen und Kegler vom Behindertensportverein Prenzlau am Wettbewerb beteiligten. Insgesamt wurden beachtliche Ergebnisse erzielt. Hier die Medaillengewinner. (Foto: Bernd Brentführer)
Kegeln-Spsp-2018

Schach in der Kulturscheune in Pinnow
Zu den 24. Kinder - und Jugendsportspielen der Uckermark stellte das Amt Oder - Welse traditionell die Kulturscheune des Pinnower Gutshofes zur Verfügung.
Amtsdirektor Detlef Krause hatte bereits zum 15. Mal die Schirmherrschaft übernommen.
Erfreulich war, dass in diesem Jahr insgesamt 33 Teilnehmer an die Bretter gingen.
Die Medaillengewinner
U 8 ml Gold Viktor Arnd Anna-Karbe GS Gramzow
Silber Jeremy Imberi Erich-Kästner GS Schwedt
Bronze Oscar Jendryke Wilhelm-Busch GS Pinnow
U 8 wbl Gold Thora Karla Müller Gustav Bruhn GS Angermünde
Silber Anna Beder Wilhelm-Busch GS Pinnow
Bronze Jette Müller Anna-Karbe GS Gramzow
U 10 ml Gold Nicos Marek Anna-Karbe GS Gramzow
Silber Rauhl Biehl Anna-Karbe GS Gramzow
Bronze Levin Kirschner Wilhelm-Busch GS Pinnow
U 10 wbl Gold Laura Matzdorf Anna-Karbe GS Gramzow
U 12 ml Gold Friedrich Richard Müller Gustav Bruhn GS Angermünde
Silber Robert Otrosenko Evangelische GS Schwedt
Bronze Johannes Otrosenko Schule am Waldrand Schwedt
U 12 wbl Gold Julia Gramsch Anna-Karbe GS Gramzow
Silber Stefanie Beder Wilhelm-Busch GS Pinnow
Bronze Patrycia Gatniejewska Anna-Karbe GS Gramzow
U 14 ml Gold Falk Lauszus Anna-Karbe GS Gramzow
Silber Connor Otto Wilhelm-Busch GS Pinnow
Abschließend sei nochmals allen Aktiven, Helfern, Schiedsrichtern und Betreuern gedankt, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.
Ein großes Danke auch an das Amt Oder-Welse, der als Gastgeber erneut für 2019 zu den
25. Kinder- und -Jugendsportspielen der Uckermark in die Pinnower Kulturscheune eingeladen hat.

65 Kinder und Jugendliche beim Tischtennis am Start
Wie in der Vergangenheit gab es bei den Kinder- und Jugendsportspielen des Landkreises Uckermark in der Sportart Tischtennis hohe Teilnehmerzahlen und viele Spiele mit sehr gutem Niveau. Ausrichter war wie gewohnt der ESV Prenzlau an zwei Tagen in Prenzlau. In vier Altersklassen kämpften insgesamt 65 Kinder und Jugendliche von 7 Schulen und drei Tischtennis-Vereinen um die begehrten Medaillen. Die Sieger bei den A- und B-Schülern sowie den Jugendlichen qualifizierten sich zusätzlich für die Teilnahme an den Landes-Sport-Spielen am 30.06.2018 in Wusterwitz.
Sieger bei den C-Schülerinnen wurde Lucie Wojtenka vor Nathalie Paesler (beide Pestalozzi-Schule), Bronze holte Jamie Heyne (Grabow-Schule) C-Schüler: 1. Arne Seelig (JSV Schedt), 2. Felix Müller (ESV Prenzlau), 3. Kilian Kotschate (Grabow-Schule) und Moritz Webert (JSV Schwedt). Bei den B-Schülerinnen gewann Olessja Rotschewa (JSV Schwedt) vor Nelly Staar (TTV Templin), die beiden dritten Plätze gingen an Nicole Masur (JSV) und Finja Uibel (Waldhof-Schule Templin). B-Schüler: 1. Lukas Gottschalk, 2. Elias Menzel (beide ESV Prenzlau), 3. Carlo Kröger (JSV Schwedt) und Marius Mussehl (TTV Templin). Bei den A-Schülerinnen besiegte Lena Grundmann (Gymnasium Prenzlau) im Finale Tami Bischoff (Goethe-Schule Göritz). A-Schüler: 1. Leo Langfellner (TTV Templin) 2. Tarek Kienbaum, 3. Luca Dietrich und Till Urban (alle JSV Schwedt). Bei den Mädchen gewann Brigitte Freier (TTV Templin), sie spielte bei den Jungen mit. Jungen-Erster wurde Janek Holtz, Zweiter Danny Hoffmann und Dritter Max Wachholz (alle TTV Templin).


Schützen am Sonntag aktiv
Am 10.06.2018 fand im Rahmen der 24. Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Uckermark ein Wettkampf mit Luftgewehr und Luftpistole statt. Erfahrungsgemäß ist der Schießsport, gerade im Kinder- und Jugendbereich, nicht allzu groß in der Uckermark verbreitet. Umso erfreulicher ist es, dass der Prenzlauer Schützenverein als Durchführender, 8 Teilnehmer verzeichnen konnte.
Ergebnis Wettbewerb mit Luftgewehr und Luftpistole
IMG 5521 1-Schießen
1.10.20 Disziplin Luftgewehr, Klasse 20 Schüler (bis 14 Jahre m)

Platz Vorname Name Verein Serie 1 Serie 2 Gesamt
1 Richard Siromski Prenzlauer SV 75 77 152
2 Johannes Mandt SGi Schwedt 34 40 74
1.10.30 Disziplin Luftgewehr, Klasse 30 Jugend (15 - 16 Jahre m)
Platz Vorname Name Verein Serie 1 Serie 2 Serie 3 Serie 4 Gesamt
1 Michael Gaissinski SV Ahrensfelde 74 78 88 73 313
2 Leon Klinkmann Prenzlauer SV 81 66 75 67 289
1.10.31 Disziplin Luftgewehr, Klasse 31 Jugend (15 - 16 Jahre w)
Platz Vorname Name Verein Serie 1 Serie 2 Serie 3 Serie 4 Gesamt
1 Lucy Weber Prenzlauer SV 64 56 72 64 256
2.10.20 Disziplin Luftpistole, Klasse 20 Schüler (bis 14 Jahre m)
Platz Vorname Name Verein Serie 1 Serie 2 Gesamt
1 Armin Bensing Prenzlauer SV 83 84 167
2.10.40/42 Disziplin Luftpistole, Klasse 40/42 Junioren I und II (17 - 20 Jahre m)
Platz Vorname Name Verein Serie 1 Serie 2 Serie 3 Serie 4 Gesamt
1 Hannes Rampoth Prenzlauer SV 84 89 86 82 341
2 Brian Renzel Prenzlauer SV 67 64 75 72 278

Gewichtheber in Angermünde
Am Sonnanbend fanden die Wettbewerbe der Gewichtheberinnen und Gewichtheber in Angermünde statt. Sie starteten in den Disziplinen Olympischer Zweikampf und im athletischen Mehrkampf. Viele gute Ergebnisse wurden erzielt. Der Bürgermeister der Stadt Angermünde Frederik Bewer stellte nicht nur die Sportstätte kostenfrei zur Verfügung, sondern er ließ es sich auch nicht nehmen den jungen Sportlerinnen und Sportlern bei der Siegerehrung die Medaillen zu überreichen.

HVU mit den letzten Turnieren

Der SV Berolina Lychen richtete die letzten Handballturniere der 24. Sportspiele in Lychen aus. Spiele der männlichen Jugend C und der F-Jugend wurden ausgetragen.
Ergebnisse:
männliche Jugend C
1. SV Berolina Lychen (4:0)
2. SV Fortuna Prenzlau (2:2)
3. SSV PCK 90 Schwedt (0:4)
Bester Spieler wurde Noel Hildebrandt vom SSV PCK 90 Schwedt
Als Bester Torwart wurde Luis Spaida vom SV Berolina Lychen ausgezeichnet.
F-Jugend-HandballDSCN2620
F-Jugend (Bild)
Hier blieben die Lychener unter sich. Auswertige Teams sagten kurzfristig ab. Trotzdem gab es tolle Spiele.
1. SV Berolina Lychen I
2. SV Berolina Lychen III
3. SV Berolina Lychen II
Beste Torsteherin wurde Jolie Seeger

Gelungene Auflage des 22. Oder – Center – Turniers mit 22 Teams.
Am vergangenen Samstag gab es die 22. Auflage des traditionellen Oder –Center –Turniers , dass gemeinsam mit der Kreissportjugend und der BG 94 Schwedt vorbereitet wurde .
Am Turniertag zeichnete das Streetsportteam der Brandenburgischen Sportjugend für die Spielorganisation und dessen Durchführung verantwortlich , die Moderation und die trendige Umrahmung mit Hip Hop Musik gehörten ebenfalls zum Angebot . Es wiederholte sich eine , bereits zum zehnten Mal , gute Zusammenarbeit zwischen dem Streetsportteam und dem Organisationsteam um BG Chef Uwe Schreiber. Durch das Zusammenwirken aller Förderer konnte ein attraktiver Wettbewerb mit 22 Teams durchgeführt werden, der 2019 seine 23. Auflage finden wird .

Leichtathletikwettbewerbe bei tropischen Temperaturen
Am Freitag bestritten die Leichtathleten aus 20 Schulen und zwei Vereinen ihren Wettkampf im Rahmen der 24. Sportspiele. Der Bürgermeister aus Prenzlau Hendrik Sommer sowie der Landtagsabgeordnete Uwe Schmidt begrüßten die Teilnehmer*innen im bestens vorbereiteten Uckerstadion in Prenzlau. Bei hochsommerlichen Tempereaturen absolvierten die ca. 300 Mädchen und Jungen die Disziplinen: Sprint, Wurf, Stoß , Weit, Hoch und aufgrund der Temperaturen nur die 400 m Mittelstrecke. Insgesamt wurden beachtliche Ergebnisse erzielt. Ein Dank geht an dieser Stelle an die vielen ehrenamtlichen Helfer sowie die Schüler*innen vom Gymnasium Prenzlau. Ohne deren Unterstützung wäre eine Absicherung dieser Großveranstaltung nicht möglich.

Über 350 Kinder beim Miniprogramm
dabei
Aus 19 Grundschulen und zwei Sportvereinen kamen Schüler aus der gesamten Uckermark nach Prenzlau. Sie alle nahmen am Miniprogramm der 24. Kinder- und Jugendsportspiele teil. Hendrik Sommer, Bürgermeister der Stadt Prenzlau, ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Kinder im Uckerstadion. Zu Beginn starteten die Mädchen und Jungen in die Eröffnungsstaffeln. Die schnellsten Sprinter kamen aus der Grundschule "Am Egelpfuhl" aus Templin. Den zweiten Platz belegten die kleinen Sportler aus der Kleinen Grundschule Gollmitz. Auf den dritten Platz liefen die Schüler*innen von der Grundschule "J.W.v.Goethe" aus Templin.
Anschließend ging es in die Wettbewerbe: Leichthletik-Dreikampf, 400 m, Handball, Fußball und Ball über die Schnur.

Mini-BallüdS

Mini-400Batmintonwettbwerbe in Schwedt
Vor sechs Jahren wurde die Sportart Badminton in das Wettkampfprogramm der Kinder-und Jugendsportpiele der Uckermark aufgenommen. Traditionell kommen die Spieler aus Schwedt und Angermünde, den Hochburgen im Schulbadminton. In fünf Wettkampfklassen wurden die Sieger 2018 ermittelt, von der Primarstufe der Klassen 3 und 4 bis hin zur Sekundarstufe II , der Klassen 11 und 12. In der Primarstufe setzte sich zweimal die Freie Schule Angermünde durch, in den Altersklassen der Sekundarstufe I und II erwartungsgemäß die Schulteams des Carl Friedrich Gauß Gymnasium aus Schwedt. Das wohl wichtigste "Dankeschön" geht an die Stadt Schwedt die auch 2018 die Sportstätte kostenfrei zur Verfügung stellte.
20180606 095357-Badminton
Text und Bild: Uwe Neugebauer-Wallura

Erfolgreiche Bogenschützen in Schönow
Die Voraussetzungen für eine reibungslose Austragung der 24.Auflage der Kinder-und Jugendsportspiele der Uckermark in der Sportart Bogenschießen wurden geschaffen. Das Wettkampffeld in Schmölln wurde bereits am Tag zuvor aufgebaut, Kampfrichter und Helfer sicherten die Veranstaltung in gewohnt hoher Qualität ab. Die angereisten Bogenschützen aus Schwedt,Gramzow, Angermünde, Prenzlau, Brüssow und Szczecin boten aber Sport auf hohem Niveau. Erstmals konnten die Gäste aus der 24.Grundschule "KALINKA" aus Szczecin die Schulwertung für sich entscheiden, sie besiegten mi 1112 zu 1089 Ringen in einem spannenden Duell den Titelverteidiger von der Grundschule Anna Karbe aus Gramzow. Drei Schützen bestritten ihren ersten Wettkampf überhaupt, mit 529 Ringen überzeugte der Schwedter Grundschüler Jarno Schnürer mit dem Recurvebogen, die beiden Angermünder Schützen Mark FRiebel (445) und Eike Tubrandt (437) beide U12, standen dem in nichts nach. Den Tageshöchstwert schoss die 9jährige Oliwia Bialecka aus Szczecin mit 589 Ringen in der Altersklasse U10 mit dem Recurvebogen.
20180605 125326-Bogen-2
Bild und Text: Uwe Neugebauer-Wallura


Handballer starten erfolgreich in die Sportspielwoche
DSCN2536
Bild: Teilnehmer männliche Jugend E
In Prenzlau, Lychen und Schwedt wurden im Rahmen der 24. Kinder -und Jugendsportspiele die ersten Turniere ausgetragen.
Hier die Ergebnisse:
Freitag, 01.06.2018 weibliche Jugend B in Prenzlau
1. SSV PCK 90 Schwedt (4:0)
2. SV Fortuna Prenzlau (2:2)
3. SV Berolina Lychen (0:4)
Sonnabend, 02.06.2018 männliche Jugend E in Lychen
1. SV Berolina Lychen 1 (4:0)
2. SV Berolina Lychen II (2:2)
3. TSV Lok Templin (0:4)
Sonnabend, 02.06.2018 weibliche Jugend C in Angermünde
1. SSV PCK 90 Schwedt (4:0)
2. HC 52 Angermünde (2:2)
3. SV Berolina Lychen (0:4)
Sonnabend, 02.06.2018 weibliche Jugend E in Schwedt
1. SV Berolina Lychen (4:0)
2. TSV Lok Templin (2:2)
3. SSV PCK 90 Schwedt (0:4)
Sonntag, 03.06.2018 männliche Jugend D in Lychen
1. SV Berolina Lychen (4:0)
2. SSV PCK 90 Schwedt (2:2)
3. TSV Lok Templin (0:4)

Vorschau:
Montag, 04.06.2018 - Straßenstaffellauf
Dienstag, 05.06.2018 - Bogensport in Schmölln
Mittwoch, 06.06.2018 in Schwedt - Badminton
Mittwoch, 06.06.2018 MINIPROGRAMM der Grundschulen in Prenzlau
Mittwoch, 06.06.2018/Donnerstag, 07.06.2018 - Tischtennis in Prenzlau
Donnerstag, 07.06.2018 - Schach in Pinnow
Freitag, 08.06.2018 - Leichtathletik in Prenzlau
Sonnabend, 09.06.2018 - Gewichtheben in Angermünde
Sonnabend, 09.06.2018 - Handball in Lychen
Sonnabend, 09.06.2018 - Streetball in Schwedt
Sonntag, 10.06.2018 - Schießen in Prenzlau
Dienstag, 12.06.2018 - Bohlekegeln in Prenzlau
Mittwoch, 13.06.2018 - Basketball in Schwedt



24. Kinder –und Jugendsportspiele der Uckermark
Handballer machen den Anfang

Derzeit ist die Sportjugend Uckermark wieder dabei, die Kinder –und Jugendsportspiele vorzubereiten. In bewährter Zusammenarbeit mit den Fachverbänden und Sportartenverantwortlichen wird dieser „Sportspielemarathon" in der Zeit vom 01. – 13.06.2018, in verschiedenen Orten der Uckermark ausgetragen.
Dem Uckermarksport wird in dieser Zeit zum Saison bzw. Schuljahresende noch einmal in besonderem Maße die Möglichkeit gegeben, sich in seiner großen Vielfalt zu präsentieren.
11 Sportarten sowie das beliebte „Miniprogramm" der Grundschulen und der Straßen-Staffel-Tag stehen auf dem Programm.
Zu den Sportspielen werden auch in diesem Jahr zahlreiche Mädchen und Jungen erwartet, die um Medaillen und Pokale wetteifern werden.
Das Miniprogramm der Grundschulen ist das Highlight bei den Wettbewerben im Altersbereich der
6-9 jährigen Schülerinnen und Schüler. Allein bei dieser Veranstaltung werden im Prenzlauer Uckerstadion ca. 350 Mädchen und Jungen an den Start gehen.
Die komplette Ausschreibung findet man unter Downloads

Copyright © 2018 Sportjugend Uckermark. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.